FAQ Reichweite: Häufige Fragen rund um die Reichweite von E-Autos

0
396
FAQ-E-Auto-Reichweite-haeufige-fragen

Wie hoch ist die Reichweite von Elektroautos?

Die Spannweite der Reichweite bei reinen Elektrische Fahrzeugen mit reinem Elektro-Antrieb reichen von 80 km bis zu fast 600 km. Die durchschnittliche Reichweite liegt aktuell bei 250 km – ein VW e-Golf kommt beispielsweise auf 300 km Reichweite und liegt damit in den Top 10 der E-Autos mit der größten Reichweite. Über 500 km Reichweite schaffen aktuell nur der Opel Ampera-e (520 km), das Tesla Model X (417 bis 542km) und das Tesla Model S (372 bis 572 km).

Bildquellen

Weichen die Reichweiten-Angaben der Hersteller von der reale Reichweite ab?

Die Angaben zu den Reichweiten der NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) sind Optimalwerte und wie bei den konventionellen Fahrzeugen müssen auch hier für den Alltagsgebrauch die Werte deutlich nach unten korrigiert werden. Für die Berechnung der realen Reichweite sollte man 70 bis 100 km von den NEFZ-Angaben abziehen. Der Verbrauch des E-Autos ist bei Autobahnfahrten deutlich höher als in der Stadt. Außerdem schlägt der Gebrauch von Heizung, Klimaanlage auf die Reichweite.

Bildquellen

Wie ändert sich die Reichweite im Winter?

Im Winter hat das E-Auto eine bis zu 50% geringere Reichweite, da das Elektroauto zum Heizen nicht die Abwärme des Verbrennungsmotor nutzen kann, sondern diese selbst erzeugen muss. Außerdem schlägt sich die Kälte auch auf den Wirkungsgrad des Akkus nieder – im Gegensatz zu einer vorgewärmten Batterie benötigt diese beim Aufladen mehr Strom und damit Zeit.

Bildquellen

Welches E-Auto hat die größte Reichweite?

Spitzenreiter bei der Reichweite ist Tesla. Das Model S verfügt über eine Reichweite von bis zu 572 km. Nächster Konkurrent der nicht aus dem Hause Tesla kommt ist der Opel Ampera-e mit einer Reichweite von 520 km.

Bildquellen

Bildquellen